Schnell und unkompliziert können wir uns mit dem Handy in gesellschaftliche Debatten einbringen und zur Gestaltung unserer Gesellschaft beitragen.
Doch sind politische Einstellungen sehr persönlich und nur wir selbst sollten darüber entscheiden, welche unserer Aktivitäten bekannt wird. Haben wir die digitalen Spuren im Blick, die wir auf dem Smartphone hinterlassen? Welche Handy-Einstellungen schützen uns, welche Apps sind empfehlenswert und auf welche Messenger sollte man verzichten?

Erfahren Sie in dem zweistündigen Web-Talk, wie Sie in zehn Schritten Ihre  informationelle Selbstbestimmung schützen, Datenschutz gewährleisten und es Hackern schwer machen.

Termin:   21. April 2021, 17 bis 18.30 Uhr
Kontakt: sabine.keitel@lpb.bwl.de