Vor 20 Jahren, am 11. September 2001 wurden die USA vom Terroranschlag auf das World Trade Center erschüttert. Bis heute gilt dieser Tag als Zäsur in der Sicherheitspolitik und der weltweiten Bekämpfung des Terrorismus. Der Tag markiert aber auch einen Wendepunkt im Umgang mit dem Islam und der muslimischen Bevölkerung. Wie hat dieser Strudel aus Krieg, weiteren islamistischen Anschlägen und Islamfeindlichkeit die Welt und unser Zusammenleben verändert? Welche Perspektiven gibt es und wie empfinden das heute junge Menschen muslimischen Glaubens? Über diese Fragen sprechen wir gemeinsam im Seminar.